SPATENSTICH FÜR INDUSTRIEGROSSFLÄCHE

Am 21.11.2018 erfolgte der Spatenstich für die 42 ha große Industriegroßfläche Gera-Cretzschwitz durch Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, LEG-Geschäftsführer Andreas Krey und Geras OB Julian Vonarb. Für die Planung und Bauoberleitung ist HSP verantwortlich. 700 m Verkehrsanlagen, ca. 11,2 km Leitungsverlegung, Brücken- und Behälterneubauten sowie die Schaffung von Rückhalteanlagen mit einem Volumen von über 17.000 m³ müssen bis 2020 realisiert werden.

BAULEITUNG VON OBEN

Den besten Überblick über komplexe Baustellen hat man bekanntlich von oben. Daher wird die Realisierung der zentralen Kläranlage Waldau regelmäßig aus der Luft dokumentiert. Man kann sehr gut den Bauablauf am Kombibecken (Vordergrund), am Schlammstapelbehälter (rechts) sowie am Betriebsgebäude mit integrierten Schlammpumpwerk seit Beginn der Arbeiten im August diesen Jahres erkennen. Im September 2019 soll die Anlage dann ihren Betrieb aufnehmen.

SANIERUNG VOR NEUBAU

Die Sanierungsarbeiten am seit 1961 im Betrieb befindlichen Vorklärbecken der Suhler Kläranlage sind kurz vorm finalen Abschluss. Die Bauwerkssanierung stellte sehr hohe Ansprüche an Planung und Bauleitung. Insbesondere die erst nach Teilabbruch freigelegten Bereiche am Königsstuhl sowie dessen Gründung verlangten eine zügige und baubegleitende Planung. Dennoch beweist diese Maßnahme einmal mehr, dass nachhaltiges Planen und Bauen nicht immer nur durch Neubau definiert wird.

HSP ÜBERNIMMT ITGA

HSP übernimmt zum 01.11.2018 nach Insolvenz das Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung Suhl (ITGA) mit 11 erfahrenen Mitarbeitern im Bereich der Sanitär-, Lüftung-, Klima-, Wärme- und Elektroplanung sowie Automatisierungstechnik. HSP heißt die neuen Mitarbeiter herzlich willkommen und sichert seinen Kunden bzw. Altkunden der ITGA ein um Haustechnik erweitertes Gesamtplanungsangebot zu.