LANDRÄTIN BESUCHT HSP

Am 19.02.20 informierten sich Peggy Greiser (Landrätin Schmalkalden-Meiningen) und die Bürgermeister Giesder (Stadt Meiningen, 2. v.l.) und Goßmann (Brotterode-Trusetal, 5. v.l.) über den Planungstand zu den Umbaumaßnahmen an der Rennrodelbahn Oberhof sowie weiterer Sportstätten in den Händen von HSP. Dabei konnte auch gleich die neue Büroerweiterung für den Fachbereich Technische Ausrüstung besichtigt und gemeinsam mit Jens Hoffmann und Sascha Kück eröffnet werden.

Zuschlag für Hochwasserschutzplanung

HSP erhält den Zuschlag für die Hochwasserschutzplanung in Themar an der Werra. Das Projektteam, vertreten durch Sascha Kück, Esther Hunsicker und Florian Hinz (v.l.) konnten mit ihrem Konzept die Jury des TLUBN überzeugen. Einer der nun folgenden Planungsschwerpunkte ist die Integration der Schutzbauwerke in das historisch geprägte Stadtbild. Dabei soll sogar die denkmalgeschützte Stadtmauer Teil der Hochwasserschutzmaßnahme werden.

MINISTERPRÄSIDENT IN OBERHOF

Parallel zum Herrenweltcup in Oberhof informierte sich Bodo Ramelow am 1. Februar über die Vorbereitungen der Rennschlittenweltmeisterschaften 2023. Jens Hoffmann (HSP) gab während eines Rundgangs einen Überblick über den Stand der Planungen inkl. der Themen Nachhaltiges Bauen und Energiemanagement. Trotz knapper Planungszeit von nur 10 Monaten liegt das Planungsteam HSP im Zeitplan; die ersten Baulose wurden bereits vergeben.