beitragsbild wasserwerk dresden coschuetz_hsp

Dresden Coschütz

WASSERWERK
Rosenstraße 32, 01067 Dresden

BESONDERHEITEN
Einbau einer Ultrafiltrationsanlage bei laufenden Betrieb
AUFTRAGGEBER
DREWAG Netz GmbH
LEISTUNGEN
technische Ausrüstung, Wasserversorgung

Das Wasserwerk Dresden Coschütz bereitet Trinkwasser für einen großen Teil der sächsischen Landeshauptstadt Dresden auf. Im Aufbereitungsprozess anfallendes Rückspülwasser wird aus Kosten- und Genehmigungsgründen nicht über die Kanalisation abgeleitet oder entsorgt, sondern aufbereitet und dem Reinigungsprozess erneut zugeführt. Dies erfolgt in einer Filterspülwasserbehandlungsanlage. Diese Anlage sowie der Reinigungsprozess wurden deutlich optimiert. Dazu war zunächst eine ausführliche Auswertung der Reinigungsdaten erforderlich. Darauf aufbauend wurde ein neuer Reinigungsprozess konzipiert. Es erfolgte die Ergänzung der Anlage mit einer Bypassleitung von der Druckseite der Permeatleitung zum Membrantank, die Chemikaliendosierung wurde angepasst, wichtige Armaturen ergänzt und nachgerüstet. Auch die NSSchaltanlage und die Fernwirkanlage wurden erneuert. Nach erfolgreichem Probebetrieb erfolgte die Inbetriebnahme.

zurück