News

AUFTRAG IN HILDBURGHAUSEN

HSP erhält den Zuschlag für die Planung der Erschließung des Industrie- und Gewerbegebietes Nord/Ost (5. BA) in Hildburghausen. Das Projektteam um Holm Traudt konnte die Stadt Hildburghausen mit seinem Konzept überzeugen. Die Planung enthält die Erschließung vorhandender und neuer Industrie- und Gewerbeflächen von ingesamt 30 ha, einen zusätzlichen Knotenpunkt an der B89, ein Regenrückhaltebecken sowie umfangreiche Kompensationsmaßnahmen.

UNSERE GEGENWART MIT COVID-19

Die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Wir haben uns entschlossen, im Sinne unserer Mitarbeiter und Kunden mit der Umstellung auf Home Office Vorsorge zu treffen. Die Büros sind weiterhin mit einem Teil unserer Mitarbeiter besetzt. Wir bitte um Verständnis, falls es doch Verzögerungen gibt, wenn ja, bitte melden Sie sich, wir kümmern uns sofort. Bleiben Sie gesund und mit uns optimistisch. Ihr Team von HSP

NAH AM TRAUMBERUF

Unser Büro öffnete auch in diesem Jahr wieder seine Türen, um jungen Schülerinnen und Schülern exklusive Einblicke in die Berufswelt der Bauzeichner und Ingenieure zu gewähren. Unter dem Motto „Mach doch was du willst“ stellten unsere Azubis und Studenten die Möglichkeiten des Berufseinstieges vor über 20 neugierigen Berufsanwärtern bei HSP vor. Ein dickes Lob an alle Mitwirkenden!

LANDRÄTIN BESUCHT HSP

Am 19.02.20 informierten sich Peggy Greiser (Landrätin Schmalkalden-Meiningen) und die Bürgermeister Giesder (Stadt Meiningen, 2. v.l.) und Goßmann (Brotterode-Trusetal, 5. v.l.) über den Planungstand zu den Umbaumaßnahmen an der Rennrodelbahn Oberhof sowie weiterer Sportstätten in den Händen von HSP. Dabei konnte auch gleich die neue Büroerweiterung für den Fachbereich Technische Ausrüstung besichtigt und gemeinsam mit Jens Hoffmann und Sascha Kück eröffnet werden.

Zuschlag für Hochwasserschutzplanung

HSP erhält den Zuschlag für die Hochwasserschutzplanung in Themar an der Werra. Das Projektteam, vertreten durch Sascha Kück, Esther Hunsicker und Florian Hinz (v.l.) konnten mit ihrem Konzept die Jury des TLUBN überzeugen. Einer der nun folgenden Planungsschwerpunkte ist die Integration der Schutzbauwerke in das historisch geprägte Stadtbild. Dabei soll sogar die denkmalgeschützte Stadtmauer Teil der Hochwasserschutzmaßnahme werden.

MINISTERPRÄSIDENT IN OBERHOF

Parallel zum Herrenweltcup in Oberhof informierte sich Bodo Ramelow am 1. Februar über die Vorbereitungen der Rennschlittenweltmeisterschaften 2023. Jens Hoffmann (HSP) gab während eines Rundgangs einen Überblick über den Stand der Planungen inkl. der Themen Nachhaltiges Bauen und Energiemanagement. Trotz knapper Planungszeit von nur 10 Monaten liegt das Planungsteam HSP im Zeitplan; die ersten Baulose wurden bereits vergeben.

HSP UNTERSTÜTZT VEREINE

Mit neuen Trikots von HSP startete der SV Medizin Bad Liebenstein in die Volleyballsession 2020. Teamwork wird bei uns auch außerhalb des Büros groß geschrieben. Deshalb unterstützen wir zahlreiche Vereine und fördern den Sportgeist. Viel Erfolg, vor allem Spaß und Hals- und Beinbruch!

FÖRDERMITTELÜBERGABE IN RÖMHILD

Am 14.01.2020 bekam Römhilds Bürgermeister Bartholomäus durch Wirtschaftsminister Tiefensee (v. l. n. r.) einen Förderscheck in Höhe von 3,281 Mio. Euro für die Erschließung des Gewerbegebiets „Grabfeld“ überreicht. Landrat Müller und Sascha Kück von HSP unterstützten die Überreichung der gewichtigen Summe. Nun kann das von HSP geplante Erschließungsvorhaben mit ca. 12 ha in die Bauphase geleitet werden. Baubeginn soll noch in 2020 sein.

HSP SAGT DANKE

HSP bedankt sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bei allen Auftraggebern, Mitplanern, Baufirmen, Lieferanten und natürlich bei unseren Mitarbeitern. Wir wünschen Ihnen und Euch frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr.