News

FERNWASSER FÜR JÜCHSEN

Für rund 2 Mio. Euro verlegt der KWA Meininger Umland eine 4,4 km lange Trinkwasserleitung, größtenteils im Spülbohrverfahren nach Jüchsen. Damit gehört das kalkhaltige Trinkwasser im Grabfeld mit 17,5 Grad deutscher Härte der Vergangenheit an. Am 04.06.2021 fand der symbolische Spatentisch durch die Bürgermeister, den KWA und HSP (Fr. Elsmann) statt . Bis Jahresende soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

HSP-FÜHRUNGSKRÄFTESEMINAR 2021

Vom 28. bis 29. Mai fand unter Einhaltung aller geltenden Corona-Auflagen unser diesjähriges Führungskräfteseminar in Zella-Mehlis statt. Unter der Überschrift „Der Paradigmenwechsel in der Bauplanung“ zeigte Referent Horst Keller Methoden und Standards für Bauherren-, Informations- und Entscheidungsmanagement und damit den Übergang in die Projektabwicklung 2.0. Im Anschluss wurden die Füße bei einer geführten Wanderung auf den 978 m hohen Schneekopf vertreten.

SCHWEBENDE BRÜCKEN IN EISFELD

Mit Schneefall hatte wohl keiner nach Ostern in Eisfeld gerechnet, als die beiden neuen Fußwegbrücken auf der Großbaustelle zum Hochwasserschutz förmlich „einflogen“. Die Leichtbaukonstruktionen aus Aluminium ermöglichen trotz ihrer Schlankheit ausreichende Spannweiten über die Werra. Nun sind alle Wegebeziehungen innerhalb des 3. Bauabschnittes wieder hergestellt und die Arbeiten können sich auf die beiden letzten Abschnitte konzentrieren.

HOCHBEHÄLTER RAUTAL IN JENA

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde am 11.03.2021 ein kleines Richtfest auf der Baustelle HB Rautal gefeiert. Nach Fertigstellung der letzten Decke auf der Schieberkammer wurde traditionell ein Richtspruch verlesen und die Krone über das Bauwerk gehoben. Auf das Einschlagen des letzten Sparrennagels musste verzichtet werden (Betondach).

ERSCHLIEßUNG WOHNGEBIET PALMENTAL

HSP erarbeitet derzeit die komplexe Erschließungsplanung für das Wohngebiet „Palmental“ in Eisenach. Das ca. 4,2 ha große Areal mit hervorragendem Blick auf Hörsel und Wartburg stellt aufgrund seiner anspruchsvollen Topografie aber auch der Besonderheit von 4 Auftraggebern große Herausforderungen an die Planung und Koordination.

Entkernung in Weimar
ENTKERNUNG IN WEIMAR

Seit November letzten Jahres laufen die Abbbruch- und Entkernungsarbeiten am Fakultätsgebäude Coudraystraße 7 der Bauhaus-Universität Weimar. Der Stahlbetonskelettbau wird auf seine tragenden Elemente – sein Skelett – zurückgeführt und erhält ein neues Innenleben. Die Gebäudehülle soll im Gegensatz zum Bestand als nichttragender Holztafelkonstruktion ausgeführt werden.

Farbspiel in Ilmenau
FARBSPIEL IN ILMENAU

Trotz tiefstem Winter in Ilmenau konnten die Gerüste der Hauptfassade für den Neubau des IT-Dienstleistungszentrums zurückgebaut werden. In den unterschiedlichen Lichtverhältnissen stellen sich die matten weißen und die glänzenden kupferfarbenen Verkleidungen immer wieder verändert dar. Ein toller Anblick!

HSP UNTER STROM

Bereits im Dezember konnten wir unser neues Elektrofahrzeug für HSP in Dienst nehmen. Es unterstützt seitdem klimaneutral unseren Herrn Ripperger bei den täglichen Aufgaben der örtlichen Bauüberwachung und konnte bereits bei Schnee und Eis seine Zuverlässigkeit auf der Großbaustelle “Modernisierung der Rennrodelbahn” in Oberhof unter Beweis stellen. Wir wünschen allzeit gute Fahrt und immer ausreichend Strom im Akku.

 

AUSBILDUNG ERFOLGREICH BEENDET

Wir gratulieren unserer frisch gebackenen Kauffrau für Büromanagement zur erfolgreich bestandenen IHK-Prüfung. Damit beendet Frau Celine Keßler ihre 3-jährige Ausbildung bei HSP und unterstützt nun vollwertig das Suhler Sekretariat. Wir wünschen Frau Keßler weiterhin viel Erfolg und Spaß im Team HSP.