Trinkwasserzielplanung Sonneberg / Umsetzung

Auftraggeber
Wasserwerke im Landkreis Sonneberg (WWS)

Standort
PIKO-Platz 1 / 96515 Sonneberg

Leistungen
Wasserversorgung

Besonderheiten
Erstellung einer Trinkwasserzielplanung im Landkreis Sonneberg und vollständige Realisierung aller dort ausgewiesenen Neubau bzw. Sanierungsvorhaben

Die Erstellung der Trinkwasserzielplanung Sonneberg erfolgte für den gesamten Landkreis Sonneberg nach den dafür geltenden Vorgaben des Freistaates Thüringen für alle Bereiche der Wasserversorgung.

angeschlossene Einwohner:     50.000

Trinkwasserverbrauch:              3 Mio. m³/a

Trinkwassernetz:                        535 km

bauliche Anlagen:                      3 Wasserwerke I 60 Hochbehälter I 37 Pumpwerke

Neben dem Wasserwerk Rothmar, welches die Stadt Sonneberg mit Trinkwasser beliefert, versorgen die von HSP konzipierten und geplanten Wasserwerke Effelder / Schalkau mit 2.000 m³/d (Abbildungen) und das Wasserwerk Hallgrund mit 800 m³/d den Landkreis mit Trinkwasser. Mit Umsetzung der Trinkwasserzielplanung für den Landkreis Sonneberg wurden durch HSP mehr als 10 Hochbehälter saniert oder neugebaut und zahlreiche Verbindungsleitungen zwischen den Ortschaften erneuert.