Kläranlage Heldburg

Auftraggeber
Wasser- und Abwasser-Verband Hildburghausen (WAVH)

Standort
Heldburg

Leistungen
Abwasserbeseitigung, Konstruktiver Ingenieurbau, Technische Ausrüstung, Tragwerksplanung

Besonderheiten
Objektplanung, Tragwerksplanung, Hydraulische Berechnung, Bauoberleitung, Technische Ausrüstung

Neubau der Kläranlage Heldburg, 4.000 EW

Neubau einer Kläranlage für die Einheitsgemeinde Bad Colberg Heldburg mit einer Ausbaugröße von 3.800 EW und einer Erweiterbarkeit in einer weiteren Ausbaustufe auf 6.000 EW.

Die Kläranlage verfügt über eine mechanische Reinigungsstufe, eine biologische Reinigungsstufe mit Nitrifikation/Dentrifikation, Phosphatfällung und Aufhärtung sowie nachgeschaltet eine Schlammbehandlung in zwei Schlammstapelbehältern und ein mobiles Schlammentwässerungsaggregat.

Mechanische Reinigungsstufe
2x belüftete Rundsandfanganlage mit integrierter Fettabschneidung

Biologische Reinigungsstufe
2x Kombibecken und 1x Kombibecken für Erweiterung (Belebungsnachklärung), Belebungsbeckenvolumen a 1.100 m³

Schlammbehandlung
2 x Stapelbehälter mit insgesamt 1440 m³ Inhalt