Freibad Schleusingen

Auftraggeber
Stadt Schleusingen

Standort
Zeile, 98553 Schleusingen

Leistungen
Freianlagen, Technische Ausrüstung, Wasserversorgung

Besonderheiten
Bau einer Badewasseraufbereitungsanlage und eines kombinierten Schwimmer- und Nichtschwimmerbeckens aus Edellstahl. Erwärmung des Badewassers im Kinderbecken mittels Solaranlage.

Modernisierung eines bestehenden Freibades

Das alte Schleusinger Freibad bestand aus einem Betonbecken 50 m x 50 m, getrennt in Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, sowie aus einem kleinen Spaßbecken für Kinder. Eine Badewasseraufbereitung existierte nicht. Mittels einer Studie wurde zunächst die Auskleidung der alten Betonbecken mit Edelstahlelementen als günstigste Lösung herausgearbeitet. Dabei konnte das alte Beckenvolumen weitestgehend genutzt werden. Auf einen Sprungbereich t > 1.0 m wurde aus Kostengründen verzichtet.

Durch geschickte Anordnung von Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken konnten drei 50 Meter Bahnen für den Schulsport geschaffen werden. Auf Grund eines vorhandenen, qualitativ hochwertigen Grundwasserdargebotes wurde zur Einhaltung der Badewasserverordnung eine Badewasseraufbereitungsanlage konzipiert. Das aufbereitete Badewasser wird breitflächig über Bodendüsen den Edelstahlbecken zugeführt, während das verschmutzte Badewasser an den Beckenrändern erneut der Aufbereitung zugeführt wird. Mit dem Aufbringen einer Solarabsorberanlage auf dem Dach des Technikgebäudes wird das Badewasser des Kinderbeckens dauerhaft erwärmt.