Erschließung Gewerbegebiet Römhild

Auftraggeber
Stadt Römhild

Standort
Römhild

Leistungen
Komplexe Erschließung, Technische Ausrüstung

Besonderheiten
Erschließungsplanung an der Peripherie eines bereits vorhandenen Gewerbegebietes

Erschließung Gewerbegebiet Römhild

Die Stadt Römhild beabsichtigt im Nordwesten die Erschließung des gleichnamigen Gewerbegebietes. Auf einer Fläche von ca. 9,0 ha soll eine Investorenfläche von knapp 7,8 ha geschaffen werden. Weiterhin werden im Zuge dieser Infrastrukturentwicklungsmaßnahme ca. 3,15 ha (A 1) industrieller Altstandortflächen im Geltungsbereich des § 34 BauGB einerseits verkehrstechnisch neu an das vorgelagerte Netz angebunden sowie infrastrukturell an die Regenentwässerungsanlagen angebunden. In diesem Zu-sammenhang sollen eine Erschließungsstraße mit Wendehammer, zwei Regenrückhaltebecken sowie eine Löschwasserzisterne angelegt und Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt werden. Mit der Planung ist das Planungsbüro HOFFMANN.SEIFERT.PARTNER aus Suhl betraut.