Deckensanierung Filterhalle Wienrode

Auftraggeber
Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH

Standort
Wienrode, Wasserwerk, Landkreis Harz

Leistungen
Konstruktiver Ingenieurbau, Tragwerksplanung

Besonderheiten
Sanierungsarbeiten in einer Filterhalle unter laufendem Betrieb, Nachnutzung eines Stahlbetonwellendaches

Wasserwerk Wienrode/Harz

Das Wasserwerk Wienrode im Harz bereitet Talsperrenwasser der Rappbode-Talsperre im Harz auf. Von hier aus werden zahlreiche Städte in Sachsen-Anhalt und Sachsen wie bspw. Bernburg, Halle an der Saale oder Leipzig mit Trinkwasser versorgt. Am Dach der Filterhalle Wienrode mussten Abdichtungs- und Dämmarbeiten durchgeführt werden, die Betonüberdeckung auf der Unterseite der wellenförmigen Stahlbetondachhaut war an vielen Stellen nicht mehr gegeben. Deshalb musste hier der poröse Altbeton abgestrahlt und ein Spritzbeton in einer Stärke von 2 bis 4 cm aufgebracht werden. Umfangreiche Bauwerksuntersuchungen und statische Berechnungen zur Optimierung der Sanierungsarbeiten liefen vor den eigentlichen Planungen. Eine große logistische Herausforderung war das Arbeiten bei laufendem Betrieb. Dazu wurden innerhalb der Filterhalle Bauabschnitte gebildet, so das die stillgelegten Filterbecken von den jeweils in Betrieb bleibenden Filterbecken mit entsprechenden Abhängungen gegen Baustaub abgeschottet werden konnten. Die Baumaßnahme verlief so ohne Beeinträchtigung der Trinkwasserproduktion in ca. sechsmonatiger Bauzeit.