News

WEIHNACHTSFEIER IN LUISENTHAL

HSP feiert dieses Jahr in Luisenthal, im Brauereimuseum und im Waldhotel Berghof. Neben der Auszeichnung von langjährigen Mitarbeitern, einer umfassend informativen Rede von Herrn Seifert, einem sehr leckeren Buffet und jede Menge Round-Table-Gesprächen, wurden auch vorsichtige Schritte auf dem Tanzparkett unternommen. Der Höhepunkt war allerdings die Darbietung der Zwickauer Kollegen!

HSP UND DAS PAPIERLOSE BÜRO

Auf dem Weg zum papierlosen Büros ist HSP schon ein gutes Stück voran gekommen. Und dann kommt wieder ein Fördermittelantrag, eine HU-Bau, eine EW-Bau, eine Machbarkeitsstudie, ein Bauantrag, eine GU-Ausschreibung….

HSP SAGT DANKE

HSP bedankt sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bei allen Auftraggebern, Mitplanern, Baufirmen, Lieferanten und natürlich bei unseren Mitarbeitern. Wir wünschen Ihnen und Euch frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr.

HOCHWASSERSCHUTZ IN EISFELD

Die erste Bewährungsprobe für die im Zuge des Hochwasserschutzes Eisfeld errichtete Treibgutsperre im 1. Bauabschnitt wurde Anfang November positiv bestanden. Die Sperre soll Treibgut im Hochwasserfall oberhalb der Stadt zurückhalten, um eine Verklausung der Brücken innerorts zu verhindern. 23 Bohrpfähle mit einer Länge von 12 m stellen sich den Fluten.

AUFTRAG IN ERFURT

HSP erhält von der Wohnungsbau-Genossenschaft „Erfurt “ eG den Auftrag, 11 WBS70-Gebäude in der Bukarester Straße in Erfurt energetisch zu sanieren und die Außenanlagen zu überarbeiten. Die Bauarbeiten sollen im Jahr 2019 beginnen und vor Eröffnung der Bundesgartenschau (Buga) 2021 in der Thüringer Landeshauptstadt abgeschlossen werden.

TRINKWASSER IN ERFURT

Im November 2017 schließt HSP das Messprogramm im Trinkwassernetz der Landeshauptstadt ab. Innerhalb eines halben Jahres wurden über 260 Druck- und Durchflussmessungen an ca. 150 verschiedenen Messstellen durchgeführt. Die Messergebnisse bilden die Grundlage für eine realitätsnahe hydraulische Simulation des Trinkwassernetzes der Stadt Erfurt und ihrer Umlandgemeinden.

TRINKWASSER IN DRESDEN

Beim Rückbau des 142 Jahre alten Hochbehälters Saloppe in Dresden läuft alles nach Plan. Die Arbeiten am 2 x 9.400 m³ fassenden und damals noch in Sandsteinblockbauweise errichteten Behälter sind bereits weit fortgeschritten und werden im 1. Quartal 2019 abgeschlossen. Im Anschluss wird am bisherigen Standort ein neuer Hochbehälter gebaut.

TRINKWASSER IN CHEMNITZ

Die Genehmigungsplanung für die Trinkwasserversorgung Chemnitz wurde zum 17.11.2017 abgeschlossen. Über 3,5 km wird in einem aufwendigen Verfahren eine DN 600-Leitung in einen vorhandenen Stollen eingefahren. Umfangreiche Variantenuntersuchungen gingen voraus.

AUFTRAG IN NORDHAUSEN

HSP erhält vom Freistaat Thüringen den Auftrag, das Hörsaalgebäude der Fachhochschule Nordhausen energetisch und barrierefrei zu sanieren. Für das Projekt sollen Fördermitteln aus dem Hochschulpaket verwendet werden. Die Fertigstellung ist im Jahr 2020 geplant.